Verseilen

Kabel oder Leitungen für feste Verlegung in Kabelgräben oder an Wänden und Decken von Räumen müssen biegbar sein. Leitungen für ortsveränderliche Elektrogeräte und Anlagen müssen flexibel sein. Diese Verarbeitbarkeit erreicht man durch das Verseilen der Leiter im Kabel mit Verseilmaschinen.

Verseilen ist der Arbeitsgang, bei dem eine bestimmte Anzahl von Verseilelementen miteinander vereinigt werden, indem man sie um eine gemeinsame Achse windet. Das Verseilen ergibt sich immer aus dem Zusammenwirken einer Drehbewegung und einer Längsbewegung. Die Drehbewegung erzeugt das Herumlegen der Verseilelemente um die Verseilachse bzw. das Kernelement. Die Längsbewegung erzeugt die Vorwärtsbewegung der Kern- und Verseilelemente mit Hilfe eines Abzugs.

Das üblichste und einfachste Verseilaufbausystem ist das 6er-System. Bei diesem System werden um ein Kernelement weitere 6 Verseilelemente schraubenförmig herumgewunden. Alle weiteren Lagen haben dabei immer 6 Drähte mehr als die vorherige Lage, z.B. 1+6+12+18+24 usw. Beim 6er-System haben alle Drähte in allen Lagen den gleichen Durchmesser. Einen solchen Seilaufbau nennt man konzentrisch.

Schlaglänge (Verseilsteigung)
Die Schlaglänge ist das Maß parallel zur Achse gemessen, das jedes Verseilelement für eine vollständige Windung um die Achse benötigt.

Verseilrichtung
Die Verseilrichtung erkennt man nach dem Betrachten des Seils in seiner Längsachse. Bei rechtsverseilten Seilen läuft das Verseilelement von vorne links nach hinten rechts. Man verwendet den Buchstaben „Z“ für Rechtsverseilung und den Buchstaben „S“ für Linksverseilung. Eine Zuordnung zu den Verseilrichtungen ergibt sich aus der Lage des jeweiligen Mittelteils der beiden Buchstaben.
Beim Kreuzschlag-Verseilverfahren ist die Verseilrichtung von Verseillage zu Verseillage entgegengesetzt.
Beim Gleichschlag-Verseilverfahren ist die Verseilrichtung in allen Verseillagen gleichbleibend.

Verdichten von Rundleitern
Das Verdichten eines Leiterseils erfolgt in der Regel mit Hilfe des Verseilnippels und/oder von Verdichterrollen. Sowohl beim Verdichten mit dem Verseilnippel oder mit Rollen werden die Querschnitte der Einzeldrähte verdichtet und auf den erforderlichen Durchmesser des fertigen Seils gebracht. Die geometrische Form der Querschnitte der Einzeldrähte wird dabei unregelmäßig verändert.

Verdichten von Sektorleitern
Um die Querschnittsfläche eines Verseilverbandes zu verringern, werden besonders in der Energiekabelfertigung anstelle von runden Leiterseilen sektorförmige Leiterseile eingesetzt. Mehrdrähtige Sektorleiter sind immer verdichtet. Je nach Kabelaufbau gibt es 60°, 90°, 100° und 120° Sektoren. Die Summe der Flankenwinkel in einem Verseilverband muß in jedem Fall 360° ergeben. Die Herstellung und die Verdichtung von sektorförmigen Leiterseilen geschieht in der Regel mit Walzenpaaren.

Das Angebot von Verseilmaschinen und Ausrüstung zum Verseilen ist sehr vielfältig.
Für die Auswahl der richtigen Verseilanlage sind der Kabeltyp (z.B. Fernmelde-, Energie- oder Sonderkabel), Werkstoffeigenschaften sowie Qualitätsansprüche an das Produkt, verfügbarer Platz sowie das Gesamtproduktionsprogramm entscheidend für die Auswahl der besten Verseilanlage.

Grundsätzlich ist man bestrebt, einen möglichst flexiblen Maschinenpark zu haben. Flexibel heißt in diesem Fall eine Verseilanlage zu haben, die möglichst viele der anstehenden Verseilaufgaben lösen kann.

Unser Lieferprogramm umfasst die folgenden Verseilanlagen:

  • Rohr- und Bügelschlagverseilmaschinen
    zur Herstellung von Stahllitzen, Kupferlitzen oder Aluminiumlitzen

  • Korbverseilanlagen ohne Rückdrehung
    zur Herstellung von Kupferlitzen und Aluminiumlitzen bzw. Seilen. Diese Maschinen haben entweder reihenweise oder einzelne Beladung.

  • Korbverseilanlagen mit Rückdrehung
    zur Herstellung von Stahlseilen und zur Armierung von Kabeln. Maschinen mit Rückdrehung können wahlweise 0% und 100% oder variable Rückdrehung haben.

  • Zusammenschlagmaschinen
    • Universalverseilmaschine
    • Bügelschlagverseilmaschine
    • Rückdrehmaschine

Sprechen Sie uns an

QUEINS Machines GmbH
Hans-Georg-Weiss-Straße 12
D-52156 Monschau
+49 2472 8080
+49 2472 3014